battleborn

Battleborn – Winter-Update soll den Einstieg erleichtern

Gearbox veröffentlicht morgen ein großes Update für seinen MOBA-Shooter Battleborn, mit dem das Spiel zugänglicher werden soll. Das soll neue Spieler anlocken.

 

Battleborn ist einer der großen Flops des Jahres. Nicht weil die Mischung aus Multiplayer-Shooter und MOBA schlecht ist, sondern weil sie sich einfach nicht gegen den großen Konkurrenten Overwatch durchsetzen konnte und generell wenig Interesse bei den Spielern geweckt hat. Der Entwickler Gearbox will sein Werk aber nicht aufgeben und veröffentlicht morgen das sogenannte Winter-Update.

Die wohl größte Veränderung: Die 25 Helden, die mit dem Grundspiel veröffentlicht wurden, werden für alle Spieler freigeschaltet. Bislang musstet ihr euch die Recken noch mühsam erspielen, ab morgen hat sich das erledigt. Die einzelnen Herausforderungen, mit deren Abschluss ihr die Charaktere bislang freigeschaltet habt, liefern euch künftig die besonderen Skins für die Figuren. Einzig die Helden, die per DLC nachgereicht wurden, müsst ihr euch nach wie vor erarbeiten.

Des Weiteren bekommt Battleborn zwei neue Tutorial-Modi: Zum einen könnt ihr den „Überfall“-Modus gegen die KI spielen, um euch so mit dieser Variante vertraut zu machen. Zum anderen findet ein Dojo seinen Weg ins Spiel, in dem ihr jeden Helden in einer Übungsumgebung ausprobieren könnt, vergleichbar mit dem Trainingsareal in Overwatch. Doch nicht nur Einsteiger werden mit dem Update bedient. Fortgeschrittene Spieler werden sich über die Einführung von täglichen Quests, Verbesserungen für die Benutzeroberfläche und eine Überarbeitung des Credit-Systems freuen. Außerdem erhält die PS4-Version von Battleborn PS4-Pro-Support. Wer die neue Variante der Sony-Konsole sein Eigen nennt, hat die Wahl, ob er das Spiel in 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde oder in 4K-Auflösung mit 30 FPS spielen möchte.

Share this post

No comments

Add yours